Ich hoffe von meiner Geschichte werden einige profitieren

Assalamu Alaikum wa rahmahtullahi wa barakatu,


Ich hoffe von meiner Geschichte werden einige profitieren.
Ich bin als "Muslim" geboren, aber außer "Kein Schweinefleisch essen" hat ich überhaupt nichts mit Islam zutun.
Meine Eltern ebenso. Ich ging auf eine Realschule, und hab mich schnell an alles angepasst. Ich war regelmäßig Disco, trank Alkohol, hatte ne freundin und hab Zina begangen(aber alhamdullila bin noch jungfrau), und von meinem Verhalten brauch ich erst garnicht anfangen. Ich war derjenige der andere verspottet hat. Dann Mitte der Zehnten Klasse, hab ich mich für eine weiterführende Schule beworben. Und ich kam auf die Warteliste... Der Brief versicherte mir, dass meine Chance genommen zu werden sehr sehr niedrig war. Die Sommerferien kamen und wir(Mein Familie und ich) wollten nach Syrien zu unseren Bekannten. Ich konnte es nicht mehr aushalten und brauchte die Antwort von der Schule ob ich genommen werde oder nicht weil ich hätte sonst nichts gehabt! Ich hab angerufen und die sagten mir :"wir rufen dich gleich an", und obwohl ich nie in meinem Leben gebetet habe, tat ich dies aufeinmal! ich bin in mein Zimmer gegangen und hab mich hingekniet und dann mit mein Angesicht auf mein Boden sagte ich:" Gott, ich flehe dich an, mach dass sie mich nehmen und ich werde mich ändern!" und ich war kurz vom heulen!, Wuallahi Bei Allah, Einige Minuten später kam ein Anruf;"ja wir nehmen dich!"
Subhanallah wie ich mich gefreut hab!!!!! Ich bin dann mit gutem Gewissen nach Syrien gefahren. Alhamdullila meine restliche Familie die dort lebt praktiziert Islam, und ich verstehe mich sehr gut mit ihnen,. Aber irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl,. Tag und Nacht hab ich mich gefragt:" Wenn ich jetzt die neue Schule fertig mach, und dann guten beruf hab,..was dann?wo der ist sinn dabei wenn ich irgendwann mal krepier(sterbe)? Und zur gleichen Zeit diskutierte ich jede Nacht mit meinem Cousin über Gott und dem Sinn des Lebens. Und mit jedem Gedanken mehr über Gott und Islam desto mehr Sinn ergab alles! Warum Gut warum Böse? Warum sterben Menschen warum warum warum warum? Und es ergab alles Sinn! Ich sagte zu meinem Cousin" Ich will das Gebet lernen" und er half mir es zu lernen. Angekommen in Deutschland, fing ich richtig an zu beten. Ich fing an mir Vorträge anzuzhören, aber ich wollte auch sicher gehen, dass Islam die Religion Bei Gott ist und deshalb hab ich mir Bücher bestellt übers Christentum und Islam,. Jetzt bin ich seit 1 und halb jahren praktizierender Muslim alhamdullila, und nachdem ich mich so sehr über Christentum und Islam informiert hab muss ich sagen, dass ich es für dumm finde, sich an die christliche Lehre zu binden,. Ich will keinen Christen beleidigen, aber ich hab jetzt schon ca. 10 ausführliche Gespräche gehabt, :Mit einer Kirche, Mit meinem katholischen Religionslehrer, mit meiner Klasse und mit "überzeugten Jugendlichen Christen",. ..alles nette Menschen und möge allah sie rechtleiten aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es keine Argumente für das Christentum gibt!
Und selbst wenn man der Bibel folgt, ist man Islam näher als alles andere! Kopfbedeckung für Frauen, Schweinefleischverbot, Alkoholverbot, Pilgern nach Mekka, beten wie Muslim..das alles findet man IN DER BIBEL!
Lange Rede kurzer Sinn,. warum ich anfing Islam zu praktizieren, In erster Linie natürlich dank allah, und dann ganz einfach: Weil ich anfing nachzudenken !

Möge Allah mir alle Sünden vergeben die ich begangen hab, und möge er die vergeben die ich tun werde und möge allah uns alle die höchste Stufe des Paradieses schenken!
Amin.
 

© Die Wahrheit im Herzen

DruckenE-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online