Warum erlaubt dann Islam den Muslimen, nicht-vegetarische Nahrung zu sich zu nehmen?

Frage:
Die Wissenschaft sagt uns, dass, was immer man isst, es eine Auswirkung auf die Verhaltensweise eines Menschen hat. Warum erlaubt dann Islam den Muslimen, nicht-vegetarische Nahrung zu sich zu nehmen, da ja der Verzehr von Tieren eine Person gewalttätig und grausam machen kann?

Antwort:

1. Nur das Essen von pflanzenfressenden Tieren erlaubt

Ich gebe zu, dass, was eine Person isst, eine Wirkung auf ihr Verhalten hat. Das ist einer der Gründe, warum Islam das Essen von fleischfressenden Tieren wie Löwe, Tiger, Leopard usw., die gewaltsam und wild sind, verbietet. Das Verzehren des Fleisches solcher Tiere würde wahrscheinlich eine Person gewaltsam und grausam machen. Islam erlaubt nur das Essen von pflanzenfressenden Tieren wie Kuh, Ziege, Schafe usw., die friedlich und sanftmütig sind. Wir Muslime essen friedliche und sanftmütige Tiere, weil wir Frieden liebende und gewaltlose Menschen sind.

2. Der Koran sagt, dass der Prophet verbietet, was schlecht ist

Der Koran sagt:

"Er gebietet ihnen das Gute und verbietet ihnen das Böse, und er erlaubt ihnen die guten Dinge und verwehrt ihnen die schlechten“,
[Al-Qur’an 7: 157]

„ Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch."
[Al-Qur’an 59: 7]

Für einen Moslem ist die Anweisung/Aussage des Propheten genügend, ihn zu überzeugen, dass es Allah nicht mag, dass die Menschen einige Arten von Fleisch essen, während einige andere Arten erlaubt sind.

3. “Hadith“ von Mohammad (saws): das Verbieten des Essens von fleischfressenden Tieren

Gemäß verschiedenem authentischem „Ahadith“, erzählt in „Sahih Bukhari“ und „Sahih Muslim“ einschließlich dem „hadith“, erzählt durch Ibn Abbas in „Sahih Muslim“, Buch der Jagd und des Schlachtens, Hadith Nr. 4752 und „Sunan Ibn-I-Majah“ Kapitel 13, Hadith Nr. 3232

i. Wilde Tiere mit Eckzähnen, d. h. Fleisch von fleischfressenden Tieren. Das sind Tiere, die zu der „Katzen-Familie“ wie Löwe, Tiger, Katzen, Hunde, Wölfe, Hyänen usw. gehören.
ii. Bestimmte Nagetiere wie Mäuse, Ratten, Kaninchen mit Klauen usw.
iii. Bestimmte Reptilien wie Schlangen, Alligatoren usw.
iv. Raubvögel mit Krallen oder Klauen wie Geier, Adler, Krähen, Eule usw.

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online