Die Bibel bei genauerer Betrachtung - Kapitel 5

Was bedeutet das alles?

 

Fazit:

Wenn dich das Ganze ein bisschen verwirrt hat, dann vielleicht deshalb, weil du versucht hast, deinen Glauben an die Trinität zu rechtfertigen.

Der Glaube an die Trinität widerspricht den Lehren Jesu ebenso wie der Bibel.

Der Grund dafür ist, dass die Trinitätslehre eine von Menschenhand geschaffene Doktrin ist, die einige Hundert Jahre nach Jesus erschaffen wurde.

In dieser Zeitspanne verursachten verschiedene Interpretationen der Bibel  ernsthafte Diskussionen unter Christen.

Zweifellos waren die verschieden Interpretationen den menschlichen Verdrehungen der Originalschriften, der unzureichenden Erhaltung der Bibel  und/oder den schäbigen Übersetzungen zu verdanken.

Das meist hinterfragte Thema ist die Wesensart Gottes und Jesu. War Jesus tatsächlich Gott, Sohn Gottes oder nur ein Gesandter? Das Konzil von Nicäa wurde als ein Versuch gegründet, die Streitfrage zu schlichten und das Nicänische Glaubensbekenntnis (Die Doktrin der  Trinität)  wurde im Anschluss daran ausgearbeitet. 

Noch einmal, wie ich bereits am Anfang erklärt habe, wurde dieses Schreiben nicht verfasst, um die wahren Lehren der Bibel und der Propheten abzulegen und zu zerstören. Ich möchte gerne einen Vers aus einer Bibelfassung zitieren, in der Jesus sagt: 

Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen.

Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist.

Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

Darum sage ich euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht weit größer ist als die der Schriftgelehrten und der Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.       [Matthäus 5:17-20]

Ist es falsch anzunehmen, dass unser Glaube einfach wahr ist, weil uns unsere Lehrer, Prediger und Eltern etwas beigebracht haben, was ihnen selbst  über Generationen hinweg überliefert wurde.

Ich fordere alle dazu auf, selbst Nachforschungen zu betreiben und anhand zuverlässiger Quellen zu lernen, was der Ursprung des modernen Christentums ist und was unser Blickwinkel auf den wahren Glauben im Allgemeinen sein sollte. Das können wir nur mit offenem Geist und Herzen erreichen. 

Möge der Große Gott des Universums uns alle mit seiner vollkommenen Rechtleitung  zu der einzigen Wahrheit rechtleiten, Amin.

 

 

[Bitte fahre fort mit Kapitel 6]

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online